Mobility Brands für Daimler und Co.

SHARING IS CARING – der neue Antrieb der großen Mobilisten

Unter dem neu entwickelten Namen Daimler Mobility bündelt der Konzern als Finanzholding seine Mobilitätsdienste. Darunter fallen unter anderem car2go, moovel und Ride4Hire. Daimler Mobility funktioniert als Schnittstelle zwischen den einzelnen Mobilitätseinheiten und dem Daimler Konzern. Kommunikativ musste ein neuer Markenname den Anspruch erfüllen, einerseits die Konzernzugehörigkeit zu nennen und andererseits den erweiterten inhaltlichen Fokus der neuen Holding auf den Punkt zu bringen. Da ebenfalls Dienstleistungen wie Accounting, Einkauf und Payment sowie Compliance eine Rolle bei der Markenbildung spielten, stand eine strategische und unmissverständliche sprachliche Positionierung als oberstes Ziel.

Digitalisierung und Innovation in der Logistik

Im Bereich der Digitalisierung von Lkw-Transporten entwickelt Endmark zudem die B2B-Marke LOGBIRD. Die Dienstleistungsmarke setzt sich nicht nur zum Ziel, teure und vermeidbare Papierhürden digital aufzulösen, sondern strebt auch eine leichtere Kommunikation sowie Vernetzung in der Logistik an. Gemeinsam mit Daimler Trucks hat BLG Logistics sich diesem Problem angenommen und mit LOGBIRD eine cloudbasierte Lösung erschaffen, die über eine App sämtliche Daten eines logistischen Auftrags abbilden kann – ganz ohne teure OnBoard Hardware oder Lkw-Umrüstungen. Die Marke LOGBIRD greift diese Markenwerte sprachlich auf, indem sie das digitale Logbuch benennt und zugleich symbolisch die Leichtigkeit des gesamten Systems zum Ausdruck bringt.