Start / Aktuelles / Markenblog / KINDER und die neuen Top-Level-Domain Endungen

 zurück zur Übersicht Aktuelles

KINDER und die neuen Top-Level-Domain Endungen

MENSCHENSKINDER

Über 400 Marken mit dem Begriff „Kinder“ besitzt Ferrero weltweit. Die meisten davon sind Wort-Bildmarken, wie "Kinder-Überraschung", "Kinder-Schokolade", "Kinder-Riegel" und vielen mehr.

Trotzdem ist es dem Unternehmen bisher nicht gelungen, im deutschsprachigen Raumen eine Wortmarke für „Kinder“ zu erwirken, handelt es sich doch auch eindeutig um einen freihaltungsbedürftigen Begriff im Sinne von § 8 MarkenG.
Entsprechend fielen bislang auch alle Gerichtsentscheidungen zu Domains aus. Der bekannteste Fall datiert bereits aus dem Jahr 2001, in dem Ferrero einem Rechtsanwalt untersagen wollte, die Domain „kinder.at“ zu nutzen, was letztendlich – durch mehrere Instanzen – nicht gelang.

Jetzt hat sich Ferrero die Top-Level-Domain „.kinder“ gesichert. Bislang gibt es noch keinen formalen Widerspruch dagegen. Bleibt abzuwarten, ob es dabei bleibt – und wie die Gerichte in diesem Fall entscheiden. Viele Freunde macht sich Ferrero mit dieser Aktion allerdings nicht, erste Proteste des deutschen Kinderschutzbundes liegen schon vor.